Wer sind wir Aktivitäten Publikationen Woche der Religionen Links Kontakt

 

Aktuelle Meldungen

Stellungnahmen / Mitteilungen

Newsletter

Interreligiöser Kalender

Karten und Flyer

Literatur- und Medientipps

IRAS COTIS - 20 Jahre unterwegs

 

 

 

Aktuelle Meldungen


Muslimische Jugendarbeit steht am Anfang
In der Ostschweiz mangelt es der muslimischen Jugendarbeit an Plattformen - und an Personal mit ausreichender Ausbildung. Die Muslimische Jugend Schweiz möchte in St. Gallen und im Thurgau Zweigstellen aufbauen.

Artikel Ostschweiz am Sonntag


Wo ein Imam die Seelen muslimischer Häftlinge pflegt
Im Regionalgefängnis Bern pflegt ein Imam die Seelen muslimischer Gefangener seit 24 Jahren.

Artikel swissinfo


Die Wahrheitsfrage darf gestellt werden
Sollen sich christliche, jüdische und muslimische Theologen unter dem Dach einer einzigen Fakultät vereinen? An der Humboldt-Universität zu Berlin tragen sich manche mit diesem Gedanken. Ist er zukunftsweisend?

Artikel NZZ


Der Gratwanderer: Moshe Baumel scheut sich nicht, verkrustete Traditionen zu hinterfragen
Der Basler Rabbi Moshe Baumel hat sich viel vorgenommen. Er will das Schrumpfen der Israelitischen Gemeinde Basel stoppen und sowohl traditionell-orthodoxe als auch säkulare Mitglieder ansprechen.

Artikel BZ


Humorvolles Fastenbrechen in Freiburg zieht 900 Leute an
Zum Fastenbrechen lädt «Frislam», ein Verein junger Musliminnen und Muslime aus Freiburg, jeweils die ganze Bevölkerung ein, wie deren Sprecher Yassine Dhif gegenüber dem Westschweizer Radiosender RTS (10. Juni) sagte. Im Zentrum stehe das Teilen: «Wir teilen dieselbe Stadt, dasselbe Leben, da liegt es nahe, miteinander eine Mahlzeit zu teilen.» Beim gemeinsamen Essen könne man Ängste abbauen und einander kennenlernen.

Artikel kath.ch


Muslimische Frauen wollen aktiver werden
Die 25 Workshops für Schweizer Musliminnen und Muslime waren ein voller Erfolg. Davon ist Hansjörg Schmid, Direktor des Schweizerischen Zentrums für Islam und Gesellschaft (SZIG), überzeugt. Warum sich immer mehr muslimische Frauen weiterbilden wollen, welche Themen im Workshop besprochen wurden und wie es nun weitergeht, erzählt er im Interview.

Artikel kath.ch


Sterben für den Staat
Märtyrer-Figuren haben die Kraft, Staaten und politische Gruppierungen zu vereinen oder zu spalten, erklärt Religionswissenschaftler Baldassare Scolari in seiner Dissertation. Dieses Phänomen gilt seit Jahrhunderten.

Artikel UZH News


Absenz Schweiz
Deutschland feiert Luther. Dass erst Basel, Genf und Zürich die Reformation globalisiert haben, geht oft vergessen

Artikel BAZ


Religiöse Vielfalt in der Arbeitswelt – am Beispiel von praktizierenden Muslimen

Am Arbeitsplatz treffen Menschen aller Kulturen und Religionen aufeinander. Die religiöse Überzeugung beeinflusst das Betriebsklima in vielfältiger Weise. Zwar zeigt ein Blick auf die Rechtsprechung, dass es selten zu arbeitsrechtlichen Konflikten kommt, doch in der Praxis wirft der Umgang mit praktizierenden Gläubigen immer wieder Fragen auf.

Artikel humanrights.ch


Muslime können nun offiziell Seelsorgende werden
Mit ihrer Weiterbildung für Asylseelsorge macht die Uni Bern den Beruf erstmals für Angehörige aller Religionen zugänglich. Doch zuerst müssen die Bewerberinnen und Bewerber Anfang Mai einen Eignungstest bestehen. 

Artikel BZ


Die Megakirche
Die Berliner Ausstellung «Der Luthereffekt» erzählt am Beispiel von vier Ländern, wie die Reformation die Welt verändert hat. 

Artikel Tagesanzeiger


«Das hat aus meiner Sicht überhaupt nichts mit Religion zu tun»
Gerda Hauck war von 2001 bis 2007 Integrationsbeauftragte der Stadt Bern.
Sie spricht im Interview über häusliche Gewalt. 

Artikel der Bund


«Wir können den Religionsunterricht nicht halten»
Die Evangelisch-reformierte und die Römisch-katholische Landeskirche verlieren Mitglieder und damit auch Steuereinnahmen. Als Folge davon müssen sie unter anderem beim Religionsunterricht an den staatlichen Primarschulen den Sparhebel ansetzen. 

Artikel Tageswoche


Schutz vor terroristischen Anschlägen

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS haben sich intensiv für eine verstärkte Beteiligung des Bundes beim Schutz jüdischer Gemeinden eingesetzt. Sie nehmen mit Genugtuung vom Mandat des Sicherheitsverbundes Schweiz (SVS) Kenntnis, das die zentralen Anliegen des SIG und der PLJS aufnimmt. 

Artikel swissjews.ch


Als Muslimin am Zürcher Women's March
«So wie ich meinen Körper verhülle, dürfen sich andere enthüllen»
Yasmine Hashmi im Interview.

Artikel NZZ


Die muslimische Seelsorge erhält eine zweite Chance
Der Aufbau einer muslimischen Notfallseelsorge wurde 2015 gestoppt. Nun nimmt der Kanton einen neuen Anlauf zusammen mit der VIOZ und den Landeskirchen.

Artikel az


Halb so viele Fraumünster-Besucher wegen Eintritt
Das Zürcher Fraumünster verlangt seit November fünf Franken Eintritt, etwa für die Besichtigung der Chagall-Fenster. Nun kommen massiv weniger Touristen.

Artikel 20 Minuten


«Das ist eine gefährliche Geschichtsthese»
Die Bedeutung der Reformation ist unter Historikerinnen und Historikern umstritten. Laut dem Reformationsforscher Peter Opitz wird der Einfluss der Schweiz unterschätzt.

Artikel Tages Anzeiger


Warum die Reformation in Luzern misslang
Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und damit die Reformation ausgelöst. Mit Myconius hatte auch die Zentralschweiz ihren Reformator.

Artikel Luzerner Zeitung


Kanton Basel-Stadt unterstützt Jüdische Gemeinschaft in punkto Sicherheit.
Der Grosse Rat zeigt sich einverstanden, die jüdische Gemeinschaft Basels hinsichtlich der Sicherheitskosten künftig zu unterstützen. Wie die Regelung genau aussehen wird, ist noch offen, der Präsident der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB), Guy Rueff, zeigt sich aber direkt nach der Abstimmung sehr erfreut: «Wir sind nun auf einem guten Weg», betont er gegenüber tachles, «und sehr zufrieden, dass die grosse Mehrheit des Grossen Rats das Problem erkennt und uns ihre Hilfe zusagt.»

Artikel tachles


Bund macht sich für Religionsfragen fit

Burka-Initiative, Minarettverbot, Rassismus: Religionsfragen nehmen den Bund zunehmend in Anspruch. Eine neue Stelle soll für mehr Kohärenz sorgen. Angesprochen sind aber auch die einzelnen Bürgerinnen und Bürger. Artikel NZZ


Nationalrätin Markwalder sieht grosse Chance in Woche der Religionen
Den hohen Wert der Woche der Religionen würdigte der ehemalige Bundesgerichtspräsident Giusep Nay an einer Jubiläumfeier in Bern. Er warnte davor, dass ein «christlicher Staat» eine Religion über andere stelle. An der Feier «10 Jahre Woche der Religionen» betonte Nationalratspräsidentin Christa Markwalder, diese bereite das Feld für den Religionsfrieden im Lande vor.

Artikel kath.ch


Religiöse und spirituelle Praktiken und Glaubensformen in der Schweiz
Das Bundesamt für Statistik präsentiert die ersten Ergebnisse zum Teil «Religion» der Erhebung «Sprache, Religion und Kultur 2014.»

Zum Bericht


Studie der Universität Bern zum Mitmachen
Die Universität Bern sucht für eine Online-Befragung Personen jüdischen, christlichen und muslimischen Glaubens mit und ohne Migrationshintergrund sowie Menschen ohne konfessionelle Bindung. Das Forschungsprojekt untersucht die Bedingungen, unter denen eine konstruktive Begegnung oder aber Diskriminierung zwischen Religionen gefördert werden. Es sucht nach Einflüssen, die zu einem friedlichen Miteinander zwischen Angehörigen verschiedener Religionen und Konfessionslosen in der Schweiz beitragen können.

Flyer, Zur Online-Befragung


Zum Tod von Hisham Maizar
Mit Hisham Maizar verstummt eine wichtige Stimme im interreligiösen Dialog.

Würdigung


Islam in Schweizer Medien
Wenn Schweizer Medien über den Islam berichten, sind es grösstenteils schlechte Nachrichten. Das zeigt der aktuellste Stimmungsbericht der privaten Medienforscher von Media Tenor.

Artikel SRF