Die Idee der «Woche der Religionen»

 

Idee
Organisation
Downloads
Dank
Kontakt
Jubiläum 2016
Francais
Italiano

Gemeinsam für Begegnung und Dialog

Jedes Jahr in der ersten Novemberwoche hat die «Woche der Religionen» ihren festen Platz in der interreligiösen Agenda. Rund 150 Veranstaltungen laden jeweils zu Begegnung und Dialog zwischen den in der Schweiz ansässigen Religionen und Kulturen ein. Organisiert wird die Woche vom interreligiösen Netzwerk IRAS COTIS.
Ein nachbarschaftlicher Besuch im Gotteshaus einer anderen Religionsgemeinschaft oder kultureller Austausch bei Kalligraphie, Theater oder Lesungen; Diskussionen über Humor, Versöhnung und Umwelt oder auch musikalische Begegnungen bei Gesang und Tänzen: Vielfältige Angebote laden in dieser Woche ein zu Dialog und Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher religiöser Zugehörigkeit.

Buntes Programm in Ihrer Nähe

Ein Netzwerk von Organisatorinnen und Organisatoren stellt die lokale Verankerung der Woche der Religionen sicher.

Mit ihren Angeboten fördert die Woche der Religionen eine offene Haltung gegenüber Andersreligiösen und macht die religiös-kulturelle Vielfalt sichtbar. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zum religiösen Frieden in der Schweiz – ein wertvolles Gut, das immer wieder gemeinsam ausdiskutiert und gefestigt werden muss.

Organisatorinnen und Organisatoren gesucht

Möchten Sie eine Veranstaltung im Rahmen der «Woche der Religionen» durchführen?
Informieren Sie sich in den Leitlinien, nehmen Sie Kontakt auf mit IRAS COTIS oder mit der Ansprechperson in Ihrer Nähe.

Nächste Termine
5.-13. November 2016
4.-12. November 2017
3.-11. November 2018
2.-10. November 2019