Basel_Podium: Organspende – Wem gehört mein Körper?

Zurzeit steht die Organspende auf der politischen Tagesordnung. Da es zu wenig Spenderorgane gibt, will eine eidgenössische Volksinitiative zur «vermuteten Zustimmung» übergehen. Das heisst: Einem verstorbenen Menschen darf ein Spenderorgan entnommen werden, wenn er oder sie zu Lebzeiten nicht ausdrücklich Widerspruch dagegen eingelegt hat. Heute muss seine oder ihre ausdrückliche Zustimmung oder die der Angehörigen vorliegen. Demnächst befasst sich das Parlament mit dem Thema. In Zusammenhang mit diesem politischen Entscheid stellen sich ethische Grundsatzfragen wie: Wann ist ein Mensch tot? Ist es legitim, aus dem Tod eines anderen Menschen einen Nutzen zu ziehen?

Organisation: Forum für Zeitfragen
Ort: Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, Basel

Weitere Informationen