Basel_Vorlesung: Karl Barth

«Barths Abraham und die Erzelternerzählungen?»

Barths Römerbriefkommentare von 1919 und 1922 zählen zu den wichtigsten theologischen Werken des 20. Jahrhunderts. Wie verhalten wir uns heute zu der radikalen, revolutionären Theologie Karl Barths und zu der revolutionären Epoche vor hundert Jahren, aus der sie stammt? Was können wir von ihr lernen in einer Zeit dramatischer Kirchenschrumpfung, Säkularisierung und religiöser Pluralisierung? Das sind die Fragen, denen die Ringvorlesung nachgeht.

Organisation: Universität Basel
Ort: Universität Basel, Kollegienhaus, Hörsaal 114, 1. Stock, Petersplatz 1, Basel

Weitere Informationen