Basel_Vortrag: Theologischer Brennpunkt – Kollektiv-Schuld

Antisemitismus in der Schweizer Nachkriegszeit

Vor 75 Jahren begann an manchen Orten die Auseinandersetzung mit der christlichen Schuld am Antisemitismus. Doch an vielen anderen Orten wirkte die Judenfeindschaft – subtil oder derb – weiter und traf jüdische Flüchtlinge auch noch nach Kriegsende. Zsolt Balkanyi-Guery teilt seine Recherchen zur Lage der Dinge im gesellschaftlichen Klima der Schweiz vor und nach Kriegsende. Welche antisemitischen Vorfälle wurden gemeldet? Wie verschränkte sich der gefährliche Mythos von der jüdischen «Kollektiv-Schuld» am Tod Christi mit der sehr realen Schuldfrage angesichts der Shoah?

Organisation: CJP, Forum für Zeitfragen
Ort: Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, Basel

Weitere Informationen