Bern_Gespräch: Regula Weil Künzle – Vaterjüdin und die Frage der Zugehörigkeit

Menschen mit jüdischem Vater und nicht-jüdischer Mutter sind nach der Halacha, dem jüdischen Gesetz, keine Jüdinnen und Juden. Viele jüdischen Gemeinden nehmen sie nicht auf und doch sind sie Teil ihrer Familien. Die Bielerin Regula Weil spricht im Buch «Väter unser … Vaterjüdische Geschichten» über ihre Erfahrungen als Vaterjüdin. Mit Chuzpe, Selbstbewusstsein, Stolz, aber auch
mit Bedauern und Zerrissenheit setzt sie sich mit dieser Herkunft und ihren Folgen auseinander.

 

Organisation: Haus der Religionen
Ort: Haus der Religionen

Weitere Informationen