Zürich_Präsentation: Indonesien-Reihe (2): Borobudur – dreidimensionales Mandala und Abbild des Kosmos

Der monumentale Tempel von Borobudur in Java, Indonesien, ist über 1000 Jahre alt und in Form eines riesigen Stupa erbaut. Das einzigartige Heiligtum ist überaus reich an Bilderzählungen aus dem Leben Buddhas und nur selten dargestelltem Skulpturenschmuck. Michael Henss erläutert Symbolik und Bedeutung dieses Modells des Universums und der buddhistischen Erlösungslehre in Bild und Text und vergleicht die Anlage mit späterer tibetischer Kunst. Hess ist Kunsthistoriker und Autor zahlreicher Bücher und Fachartikel über asiatische Kunst mit Schwerpunkt Tibet und Ostasien.

Organisation: Songtsen House
Ort: Siehe Webseite

Weitere Informationen