Zürich_Vortrag: Gendün Chöpel – erster moderner tibetischer «heiliger Narr»

Wer ist Gendün Chöpel? 1903 in Amdo geboren gilt er als einer der wichtigsten und unkonventionellsten Tibeter des 20. Jahrhunderts. Er war ein Tulku, ein Mönch, später auch ein moderner Künstler und Wissenschaftler, der erst nach seinem Tod 1951 in der tibetischen und auch westlichen Welt Anerkennung gefunden hat. Die Referentin Elke Hessel hat eine Biographie Gendün Chöpels verfasst und fast alle Orte, an denen er gelebt hat, bereist. Inzwischen haben auch die Machthaber in Tibet seinen Stellenwert erkannt und ihm in Lhasa ein «Memorial» errichtet, das Erstaunliches offenbart. Elke Hessel wird anhand von ausgewählten Passagen aus ihrem Buch vom bewegenden Leben Gendün Chöpels erzählen und auch die neueren «Ereignisse» rund um seine Person mit einbeziehen. Songtsen House

Organisation: Songtsen House
Ort: Siehe Webseite

Weitere Informationen